Diese Uhr stellt wirklich eine Rarität dar.  Es wurden exklusiv für den deutschen Panther Car Club im Auftrag nur 12 Stück angefertigt.  Das grüne Blatt soll insbesondere an das Panther Fahrzeug erinnern. Auf dem Blatt befindet sich auch das Symbol der Panther Schwingen.  Eine absolut seltene Gelegenheit für einen Panther Fahrer?  Oder einen Liebhaber seltener Chronographen von einer der wenigen deutschen Uhrenmanufakturen?

Gerd Rüdiger Lang, ehemaliger Gründer und Inhaber von Chronoswiss, selber eingefleischter Jaguar Fan, und Mitglied von J.A.G., hat gemeinsam mit dem Panther Car Club diese Uhr auf Basis der CH7513 Chronographen Uhr entwickelt.  Das Zifferblatt greift das typische British Racing Green auf, das man auch von Jaguar kennt.  Das Werk hat einen automatischen Aufzug (Kaliber Valjoux 7750, ein "Traktor" Chronographen Werk), die Uhr hat ein Stahlgehäuse.  Der Chronograph hat eine Tachymeter Skala.

Tachymeter dienen zum Messen von Geschwindigkeiten, und das hat bei Chronographen eine lange Tradition. Das lässt schon ein Blick auf die Etymologie des Wortes „Tachymeter“ erschließen. Der Ursprung des Wortes lässt sich bis ins Altgriechische zurück datieren. Es setzt sich aus den Worten ταχύς tachýs „schnell“ sowie μέτρον métron „Maß, Maßstab“ zusammen. Ohne Stoppfunktion ist es aber eher nutzlos.

Das Werk kann durch den Mineralglas Boden betrachtet werden.

Die Uhr ist ursprünglich wasserdicht bis 100 Meter.

Kaufzeitpunkt Oktober 1996, aus Erstbesitz.

Uhren sind fortlaufend nummeriert. Diese Uhr hat die Nummer 10.

Revision in 4/2009.

Maße: Durchmesser 39 mm

Diese Uhr stammt nicht nur vom Erstbesitzer, sondern der Erstbesitzer war auch derjenige, der diese Uhr ins Leben gerufen hat, er hat damals die Panther importiert.  Da er diese Uhr nicht mehr trägt, steht sie jetzt hier zum Verkauf.  Für einen Kenner oder Liebhaber von Uhren und von Panther Autos? 

 

Wir verkaufen diese Uhr auf Kommissionsbasis.  Wollen auch Sie unseren Service in Anspruch nehmen, dass wir Ihre Uhr für Sie verkaufen?  Bitte kontaktieren Sie uns per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon unter .

This is an absolute rarity.  The watch was made in a limited edition run of 12 pieces for the Panther Club in Germany.  The former organizer of this club happens to be a good friend of mine.  The green dial is a reminiscence to the Panther car.  This is a unique opportunity for a Panther enthusiast.  Or someone who loves chronographs from one of the few German manufacturers.  Chronoswiss was founded in Munich by Mr. Lang.

--

 

Für diejenigen, die besonders interessiert sind, wie ein Tachymeter funktioniert, hier finden Sie Erklärungen anhand von Beispielen:

Wie funktioniert ein Tachymeter?

Wie genau funktioniert nun dieser mysteriöse Tachymeter? Die Tachymeter-Skala ist der Kehrtwert der Stunde, die seit dem Start der Stoppfunktion vergangen ist. In der Regel beginnt die Zählung bei 12 Uhr. Bei einigen Uhren ist der Beginn der Skala auf 6 Uhr verschoben worden.

Beispiele:

  • Nach 15 Sekunden ist 1/240stel einer Stunde (3.600 Sekunden) vergangen. Daher steht bei 15 Sekunden der Wert 240.
  • Bei 30 Sekunden ist 1/120stel einer Stunde vergangen.

Der Wert der Skala ist daher auch „pro Stunde“ oder 1/h.

Wie berechne ich die Geschwindigkeit?

Um die Geschwindigkeit zu messen, musst du Streckenlänge kennen. Am einfachsten ist es bei einer Strecke von 1 km Länge, da dann keine weitere Umrechnung mehr nötig ist. Bei anderen Streckenlängen musst du den abgelesen Wert noch umrechnen. Als einfache Orientierung dienen die Kilometerschilder auf der Autobahn.

Beispiel-Rechnungen:

Du hast die Strecke von 1 km in 40 Sekunden zurückgelegt und der Tachymeter zeigt 90 an:

90 x 1/h * 1 km = 90 km/h

Du legst eine Strecke von 700 m in 24 Sekunden zurück und dein Tachymeter zeigt 150:

150 * 1/h * 0,7 km = 105 km/h

Die gleiche Logik gilt nicht nur für Autogeschwindigkeiten. Du kannst diese Rechnung bei Schiffen oder der Geschwindigkeit eines Füllvorgangs durchführen. In speziellen Faellen bietet es sich auch an den Minutenzeiger als Bezugsgroesse zu nutzen. Dies vor allem dann, wenn man Schritt- und Wandergeschwindigkeiten mit Hilfe seines Uhren-Tachymeters bemessen moechte.

Sekunde 8,00 9,00 10,29 12,00 13,33 15,00 16,36 18,00 20,00 22,50
km/h 450 400 350 300 270 240 220 200 180 160
Sekunde 24,00 26,00 28,00 30,00 33,00 36,00 40,00 45,00 50,00 60,00
km/h 150 138 129 120 109 100 90 80 72 60

Änderung der Bezuggröße

Der Tachymeter lässt sich aber nicht nur für hohe Geschwindigkeiten verwenden. Ist die Lauf- oder Wanderstrecke bekannt, kannst du die Messung natürlich ebenfalls durchführen. Dazu musst du nur die Bezuggröße der Messung ändern.

Beispiel-Rechnungen:

Wir gehen von einer Strecke mit 200 m aus. Du läufst die Strecke in 50 Sekunden und der Tachymeter zeigt 72 an:

72 * 1/h * 0,2 km = 14,4 km/h

Du läufst eine Strecke von 100 m in 45 Sekunden un der Tachymeter zeigt 80 an:

80 * 1/h * 0,1 km = 8 km/h

Kennst du die Streckenlänge, kannst du immer die Geschwindigkeit berechnen!

(Ich habe diese Informationen von der Webseite (Quelle) herruhren24.net entnommen)

 

Publiziert in Chronoswiss
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.